11/2012

Es hat sich kein Nachwuchs eingefunden.

Das andere Paar lebt harmonisch zusammen. Aber auch hier keine Paarungsversuche...

07.10.2012
Da die letzte Paarung erfolglos war, wurden die beiden nochmal zusammen gelassen. 1 erfolgversprechendes Aufreiten des Männchens konnte ich beobachten, danach mußten die beiden schon wieder getrennt werden.
11.09.2012
erneute häufige Paarung zwischen den 2 Steithähnen - anschließend wieder getrennt
09.09.2012
Unfallbedingt ist der kleine Nachwuchsbock leider verstorben. :o(
06.08.2012

Ein kleiner Sandrattenmann wurde geboren! Das Elternpaar ist nach wie vor getrennt, das Weibchen attackiert das Männchen weiterhin bei Begegnungen am Gitter.

Das verbliebene Mutter - Sohn - Paar (Gruppe 1) versteht sich ausgezeichnet, doch Nachwuchs kündigt sich hier nicht an.

14.07.2012

Das Männchen hat in einem notdürftig zusammengekratzten Nest auf einer Ebene geschlafen. Das Weibchen ist weiterhin aggressiv.

Die beiden wurden heute vorerst wieder durch das Gitter getrennt, da der Bock einen gestreßten Eindruck macht.

13.07.2012

Mittlerweile sind die beiden Jungtiere zu schönen kräftigen Sandratten herangewachsen. Das junge Weibchen sollte mit meinem alten Männchen vergesellschaftet werden. Leider zeigte sich der Herr wenig begeistert und griff das Weibchen auch nach 2 Wochen Trenngitter direkt an.

Heute habe ich es nochmals mit der Zusammenführung versucht und einen guten Tag erwischt! Das Weibchen ist gerade in Hitze und ich konnte mehrere Paarungen beobachten. Nun zeigt sich allerdings das Weibchen sehr agressiv dem Männchen gegenüber.

Ich habe eine weitere Hütte und das Laufrad wieder im Gehege integriert. Mal schauen, wie es bis morgen aussieht...

17.02.2012

Heute Nacht muß das Weibchen den Bock arg drangsaliert haben. Trotz Rotlicht und Wassergabe am Morgen ist er verstorben.

Die Jungen habe ich nun doch gesucht und beinahe (!) nicht gefunden. Es sind 2 Kleine - ein Männchen, ein Weibchen, gut entwickelt, etwa 10 Tage alt..

02/2012
Seit Anfang des Monats piept es leise und der Bock wurde ausquartiert *freu*
11/2011

Ein erneuter Versuch die beiden Männchen zusammen zu bringen und eine 3er Gruppe mit dem Weibchen zu bilden ist fehlgeschlagen.

Das Weibchen und der Nachwuchsbock bilden nun ein neues Zuchtpaar.

13.11.2011
Heute ist eine süße Püppi aus Schönebeck eingezogen.
10/2011
Einer der beiden Schmusejungs ist verstorben. Die Vergesellschaftung der beiden adulten Einzelböcke, die nun hier noch leben ist gescheitert.
12.01.2011
1,1 aus der Nachwuchsgruppe sind in den Zoo Plzen ausgezogen. Die beiden verbleibenden Männchen werden nicht abgegeben. Sie sind so zutraulich und neugierig - sie werden als Liebhabertiere hier bleiben...
12/2010

Leider gab es zunehmend Differenzen zwischen dem Altbock und seinen Söhnen, so daß sie getrennt werden mußten.

Ich werde also mittelfristig nach einer neuen Frau für den Süßen Ausschau halten und die Jungen vermitteln.

08/ 2010

Vater Sandratte ist mit 3 Söhnen und einer Tochter in die große Voliere zurückgezogen.

20.07.2010

Leider ist heute das Weibchen verstorben. Die letzte Paarung war nicht erfolgreich, so daß es nicht an der Geburt liegen kann. Sie war seit der Aufzucht des letzten Wurfes recht schlank, verhielt sich aber nicht auffällig. Eine Erklärung für ihren Tod habe ich nicht.

Alle anderen sind wohl auf.

21.06.2010

Die erneute Paarung konnte beobachtet werden...

24.05.2010

Gestern hab ich meiner Familie das erste Mal ein Laufrad angeboten. Da das Weibchen schon wieder etwas zickig ist, wollte ich sie ein wenig ablenken. Zwei Stunden hab ich die kleinen Kerle beobachtet und sie haben schnell begriffen, was man mit diesem "Ding" anstellen kann/soll. Am cleversten war der Altbock, er lief schön gleichmäßig und nach ein paar Minuten auch vollen Speed, während das Weibchen und die Halbwüchsigen des öfteren wohl lieber schaukelten und im vollen Lauf stehen blieben.

Während des ganzen Trubels zeigten sich auch zwei der Jüngsten. Sie scheinen an der "Milchbar" etwas kurz zu kommen, werden den kleinen Entwicklungsrückstand aber bald wieder aufgeholt haben, denn an der frischen Luzerne wurde schon zaghft probiert ;o)

15.05.2010
Gestern hab ich bei der Familie sauber gemacht und etwas anders eingerichtet. Ich konnte 2,2 Jungtiere fnden. Sie sind etwa 2 Wochen alt *freu*
01.05.2010

Sooo... ich habe lange nichts berichtet *schäm*

Nach wie vor sitzt das Pärchen mit dem Nachwuchs zusammen. Madame hatte sich wieder beruhigt und ich konnte ein harmonisches Familienleben beobachten. Mittlerweile hat sich auch herausgestellt, daß statt der gedachten 3 Jungtiere 4 geboren und aufgezogen worden sind *freu*

Letztes Wochenende konnte der erste stramme Junge auch schon in sein neues Heim umziehen. Die Vergesellschaftung mit dem vorhandenen Männchen läuft bis jetzt ganz gut.

Außerdem konnte ich am 2.4.2010 die erneute Paarung der Elterntiere beobachten und seit 2 Tagen schläft das Männchen wieder allein außerhalb des Nestes. Natürlich ist das Muttertier wieder nicht im Haus zu finden... Es heißt wieder abwarten!

15.03.2010

Heute hab ich das erste mal ein kleines Näschen um die Ecke luken sehen. Nun kann es nicht mehr lange dauern bis die Jungen ihre Umgebung erkunden!

Allerdings ist das Weibchen zur Zeit sehr zickig und agressiv dem Männchen gegenüber. Sollte das anhalten, müssen die beiden erstmal wieder getrennt werden, um das Männchen zu schützen.

23.02.2010
Seit gestern Abend fiept es bei den Sandratten ganz leise. Die Babys sind also da! Leider hat die Mama nicht das angebotene Haus genutzt, sondern ihr Nest in eine der Papprollen gebaut. So habe ich keine Möglichkeit ran zu kommen und nach dem Rechten zu schauen. SURPRISE!
21.02.2010
Ich bin mir ziemlich sicher, daß Sandrattenbabys ins Haus stehen. Als sich das Weibchen heute gestreckt hat, konnte ich rechts und links deutliche "Beulen" an den Flanken erkennen.
17.02.2010
Meine Süße hat zugenommen - vielleicht ist sie tragend?
24.01.2010
Sooo... heute ist es soweit. Beide sitzen im frisch eingerichten Becken. Sie scheucht ihn zwar noch etwas rum, aber es scheint zu funktionieren.
18.01.2010
Langsam nähern sich die beiden an. Mittlerweile fressen und schlafen sie beide nah am Gitter und sie klaut ihm permant das Nistmaterial ;o)
01.01.2010

Nachdem sich das Pärchen 2009 leider ohne ersichtlichen Grund zerstritten hatte, versuche ich nun 1/4 Jahr später die beiden nochmal zu vergesellschaften. Mein Nachzuchtsweibchen *05.04.2008 und das Männchen *01.04.2009, das auf Tiere vom Zoo Leipzig zurückgeht, sitzen seit heute am Trenngitter.